News & Infos

Wir sind Lüftgütepartner!

Wir freuen uns sehr, dass wir Luftgütepartner der Stadt Hamburg sind.

Vom Industriekonzern bis zur Kindertagesstätte sind die verschiedensten Unternehmen in Hamburg Teil der Luftgütepartnerschaft. Und eines haben wir alle gemeinsam: Wir legen den Fokus auf schadstoffarme und nachhaltige Mobilität.

 

 

Schiffe und Kreuzfahrten an Bord der Serrahn Queen

Wir freuen uns sehr, dass uns Niklas Hennemann von Schiffe und Kreuzfahrten im August auf unserer Mini-Kreuzfahrt Stettin begleitet hat.

In seinem Reisebericht schildert er seine Erlebnisse und Eindrücke an Bord.

Schauen Sie selbst, was er über unsere Fahrt von Stettin nach Hamburg zu berichten hat.

Schiffe und Kreuzfahrten an Bord der Serrahn Queen.

Mini-Kreuzfahrt Bremen bei buten un binnen

Neuer Diesel-Kraftstoff für unsere Schiffe

Seit Ende 2017 fahren unsere Schiffe mit dem Kraftstoff GTL Diesel. Das Besondere an diesem Kraftstoff und der wohl größte Vorteil ist, dass er biologisch abbaubar ist. Er ist bis zu 90 % geruchsarm und beinhaltet bis zu 90 % weniger Ruß- und Schadtstoffe als herkömmliches Diesel-Öl.

Biologisch Abbaubar? Diesel-Kraftstoff? Wie passt das zusammen?

GTL bedeutet Gas to Liquid und ist ein synthetischer Dieselkraftstoff, der in der Fischer-Tropsch-Synthese aus Synthesegas gefertigt wird.

Synthesegas (CO und H2) kann zum Beispiel aus Erdgas hergestellt werden. Bezeichnend ist, dass es sich hierbei um einen sehr sauberen Dieselkraftstoff handelt. Der GTL Diesel, den Bredenoord in seinen Aggregaten verwendet, wird aus dem sogenannten Flaregas erzeugt. Dieses Gas wird bei der Ölgewinnung freigesetzt und wurde bisher oft einfach verbrannt.

GTL Dieselöl wird als ein wichtiger Schritt Richtung Nachhaltigkeit von Kraftstoffen, vor allem für mobile Anwendungen, gesehen.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Schiffe mit dem GTL Dieselöl fahren - ein weiterer Schritt Richtung Nachhaltigkeit.

Ein kleines Video zum neuen Kraftstoff finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=8UXDqvG1uzM

Die besten Locations, um den Hafengeburtstag 2018 zu feiern

An Bord unserer Serrahn Deern erleben Sie den Hamburger Hafengeburtstag von den schönsten Plätzen und seien Sie mittendrin, wenn Hamburgs Hafen feiert.

Event Inc hat einige der schönsten Plätze zusammengestellt:

www.eventinc.de/blog/locations-fuer-den-hafengeburtstag-2018

3. Platz beim ADAC-Tourismuspreis Hamburg

Wir freuen uns sehr, dass wir bei dem diesjährigen ADAC-Tourismuspreis mit unseren mehrtägigen Mini-Kreuzfahrten den 3. Platz belegt haben.

Gesucht wurden "vorbildliche und zukunftsweisende Beiträge, die durch Innovation und Nachhaltigkeit den touristischen Markt maßgeblich mitgestalten" [www.adac-tourismuspreis.de]

Mit unseren Mini-Kreuzfahrten entdecken Sie die schönsten Wasserwege Norddeutschlands, übernachten in 3-4-Sterne Hotels entlang der Strecke und lernen so nicht nur Land, sondern auch Leute kennen.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Seiten der Mini-Kreuzfahrten.

UMBAUARBEITEN AN BORD 2018

Für die Saison 2018 haben wir einiges vor und unsere Schiffe befinden sich derzeit alle im Umbau.

Wir werden Sie hier mit allen wichtigen Informationen rund um unseren Umbau auf dem Laufenden halten.

Unsere Serrahn Deern

Update Umbau Serrahn Deern: Sie ist wieder da!

19.03.2018: Es ist so weit, unsere Serrahn Deern ist nach ihrem dreimonatigem Aufenthalt in der Werft gestern Abend wieder wohlbehalten in Hamburg angekommen.

Am Freitag, 16. März 2018 trat die Deern ihre dreitägige Heimreise an. Mit zwei Schippern an Bord wurde das moderne Fahrgastschiff kurzerhand mit zwei Matratzen an Bord zu einem 2-Betten-Schiff umfunktioniert. Dank modernster Technik und der neuen Nachtsichtkamera konnte auch spätabends und nachts gefahren werden.

Pünktlich zum Saisonstart ist unsere Serrahn Deern damit wieder in ihrem heimathafen angekommen. Ruhig bleibt es trotzdem nicht bei uns an Bord.

Im Laufe dieser Woche vervollständigen noch bis zu elf verschiedene Gewerke den Umbau der Serrahn Deern und machen alle drei Schiffe flott für unseren Tag der offenen Tür am kommenden Samstag, 24. März im Bergedorfer Hafen (Serrahnstraße).

Unsere Schiffe und vor allem die Serrahn Deern präsentieren sich in neuem Glanz und wir informieren Sie über alle Neuheiten in 2018! Schauen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie.

Updates: Umbau der Serrahn Deern

28.02.2018: Es geht weiter an Bord unserer Serrahn Deern. Aktuell wird fleißig an dem neuen Steuerstand gearbeitet, der in der Werkstatt gebaut, dann in Einzelteilen an Bord gebracht und dort wieder zusammengebaut wurde. Bald kommen die technischen Geräte und werden eingebaut.

Auch die neuen Sanitäranlagen nehmen langsam Gestalt an. Eine der neuen Toiletten ist auch mobilitätseingeschränkt nutzbar.

Was wird eigentlich an Bord der Serrahn Deern gemacht?

  • neuer Hilfs- und Notdiesel

  • Klimaanlage, die auch heizen kann

  • Heizkessel mit Brenner

  • neue Video-Kamera

  • Nachtsichtkamera flir 625MD

  • neues Audiosystem

  • komplette 400v, 230v und 24v-Anlage

  • Hydraulikruderanlage mit kompletter Notruderanlage und Autopilot

  • Lichtcomputer mit Boden-, Seiten- und Deckenstrahlern inkl. LED-Beleuchtung

  • 24v Notversorgung

  • Kühlraum

  • neue UKW-Anlagen

  • neue Positions-Leuchten und Überwachungsanlage

  • neue Wechselsprechanlage

  • Maschinenraumüberwachung mit Rauchmelder, Wassereinbruch-Überwachung und Videokamera

  • zwei Lenkscheinwerfer

  • neue Wasserwerke für Frischwasser und Toilettenspülung

  • neue Sanitäranlagen

  • neue Isolierung, Bordwandverkleidung und Deckenpaneelen

Vorher/Nachher - ein aktueller Zwischenstand

15.02.2018: Links sehen Sie den Steuerstand, so wie es aktuell an Bord aussieht. Der Steuerstand wird in der Werkstatt gebaut und dann fertig eingesetzt. Unser Chef Heiko Buhr testet schon mal, wie es sich im neuen Steuerstand anfühlt.

15.02.2018: Aktuell geht es Schlag auf Schlag in der Werft.

Die Deckenpaneele wurden abgebracht und die entsprechenden Aussparungen für die Lichtinstallation ausgeschnitten (s. Foto links oben und unten).

Auf dem unteren rechten Bild sehen Sie die Verkleidung der Bordwand auf der Backbord-Seite.

Es sieht zwar immer noch recht chaotisch aus an Bord, aber mit den Deckenpaneelen und der Bordwand-Verkleidung kann man schon ein klein wenig erahnen, in welche Richtung die Ausstattung im Salon geht.

25.01.2018: Momentan sieht es etwas chaotisch an Bord aus das hat ein so komplexer Umbau nun einmal an sich. Die Handwerker sind aktuell dabei die Dämmung einzubauen.

18.01.2018: Unsere Deern ist nun komplett "leer" - der Steuerstand, die Küche und die WC's sind raus und der alte Boden und die Decke sind nun vollständig abmontiert. Derzeit wird die neue Dämmung nach den neusten Brandschutzvorschriften eingebaut.

10.01.2018: Der "Abriss" des Schiffes ist fast durch. Viel ist von unserer Serrahn Deern nicht mehr zu erkennen - wir sind so gespannt auf die Entwicklungen in den nächsten Wochen.

Unsere Serrahn Star

22.01.2018: Unsere Serrahn Star erstrahlt in neuem Glanz - die Tische sind fertig und das Schiff nun wieder einsatzbereit!

10.01.2018: An Bord unserer Serrahn Star finden gerade Holzarbeiten statt - die Tische bekommen einen neuen Anstrich und werden wieder flott gemacht für die kommende Saison.

Unsere Serrahn Queen

19.01.2018: Der neue Boden ist fertig!

18.01.2018: Der alte Boden ist bereits raus und der neue PVC Designboden ist bereits fast vollständig verlegt. Die Handwerker sind weiterhin fleißig und arbeiten nun in der Werft an den neuen Tischplatten und Sitzbänken inkl. neuer Sitzpolster sowie den neuen Fensterbänken.

10.01.2018: Die Vorbereitungen für die Umbauarbeiten auf der Serrahn Queen sind in vollem Gange. Auf diesem Schiff wird es neue Fensterbänke, Tische und Bänke inkl. Polster geben.

Übung macht den Meister - pardon, den Binnenschiffer

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – und ein Binnenschiffer erst recht nicht. Auch auf dem Wasser macht Übung den Meister, pardon – den Binnenschiffer.
Und damit auch in Zukunft unsere Schiffe immer nur mit den besten Fachkräften an Bord auf große Flussfahrt gehen, bilden wir natürlich aus.

Heute stellen wir Ihnen unseren Schiffsjungen Denis Dabelstein vor. Seit dem 1. August 2015 macht er bei uns seine Ausbildung zum Binnenschiffer. Wenn alles gut geht, was wir schwer hoffen wollen, endet seine Ausbildungszeit Ende Juli 2018.
Denis ist 21 Jahre jung, geboren in Hamburg und wohnhaft in den schönen Vier- und Marschlanden. 

Sein abwechslungsreicher Arbeitsalltag hier in Hamburg beinhaltet unter anderem die Instandhaltung, Reinigung und Pflege unserer drei Schiffe. Daneben überprüft er die Maschinentechnik, steht bei unseren Ausflugsfahrten mit im Ruderhaus und darf ab und zu sogar schon (unter strenger Aufsicht unserer erfahrenen Schiffsführer) selbst steuern.

Bis Ende April ist Denis jetzt auf dem Ausbildungsschiff „Rhein“ – www.schulschiff-rhein.de. 112 Auszubildende, davon 12 Schiffsmädchen, werden während des dreimonatigen Berufsschulblocks am Schiffs-Berufskolleg in Duisburg-Homberg an Bord untergebracht. Gewohnt wird, nach Geschlechtern getrennt, in Kammern für zwei Personen. Die  Verpflegung erfolgt durch die Bordküche. Der Blockunterricht erfordert vollste Konzentration und die Bordordnung hat es in sich.

Ein kleiner Auszug daraus:
Die Lehrgangsteilnehmer selbst sorgen für Sauberkeit und Ordnung in der Kabine, im Aufenthaltsraum, im Sanitärbereich sowie im Umfeld des Schulschiffes. Anwesenheitspflicht beim Frühstück, Mittag- und Abendessen. Den weiblichen Lehrgangsteilnehmern ist das Betreten der Sektionen bzw. Kabinen der männlichen Lehrgangsteilnehmer und umgekehrt nicht gestattet. Der Landgang ist strikt geregelt: Montag bis Donnerstag und Sonntag: 22:30 Uhr – zurück an Bord – 23.00 Uhr Nachtruhe. Freitag und Samstag: 22:45 Uhr zurück an Bord – 24.00 Uhr Nachtruhe.
 
Die praktische Ausbildung erfolgt auf dem Schulschiff, der theoretische Unterricht an einem Fachkolleg an Land. Der Lehrplan ist umfangreich und umfasst neben der Unterweisung zu technischen Arbeiten an Deck und in der Maschine auch technische Mathematik. Fertigkeiten und Kenntnisse in der Schiffspflege sowie Fahrwasserkunde und Verkehrsregeln stehen ebenfalls auf dem Lehrplan.
Und da Wasser keine Balken hat, ist Rettungsschwimmen ebenfalls angesagt. Denis wird hier seinen DLRG-Rettungsschein erwerben.
 
Die zwölf Wochen auf der „Rhein“ werden „wie im Fluge“ vergehen. Denis freut sich schon heute auf ein Wiedersehen mit seiner Freundin und auf seine nächste große Schiffsreise. Mehr als zehn Kreuzfahrten im Mittelmeer und rund um die Kanaren hat er schon hinter sich. Zu Hause in den Vier- und Marschlanden entspannt er sich bei ausgedehnten Fahrradtouren – immer am Fluss entlang.

Sie möchten auch mal eine Fahrradtour mit einer schönen Schifffahrt verbinden? Dann schauen Sie doch mal hier.

Schippern & Radeln

Neuer Fahrplan 2018 als PDF>

Mini-Kreuzfahrten 2018 als PDF>

Tipps für Sie: