Vom Ruderboot zur Flotte moderner Fahrgastschiffe

Schon als Kind war es Heiko Buhrs großer Traum seine Leidenschaft für Schiffe und Wasser mit seinem Beruf zu verbinden. Auf dem Wasser groß geworden, war klar, dass den heutigen Inhaber der kleinsten Reederei Hamburgs, nichts lange an einem Schreibtisch halten würde. Heute sind die Touren mit der Bergedorfer Schifffahrtslinie über die Grenzen Hamburgs bekannt und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Heiko Buhr ist als Kind einer Schifffahrer-Familie an der Elbe groß geworden. Es war früh klar, dass er seine Liebe zum Schifffahren nicht nur alleine erleben, sondern die tolle Zeit auf dem Wasser mit anderen Menschen teilen wollte.

Bereits im Alter von zehn Jahren fährt er mit Freunden und Familie auf der Elbe umher und funktioniert das Boot seines Vaters kurzerhand zu einem schwimmenden Taxi auf der Dove-Elbe um. 

Er schippert mit seinem Boot bis nach Bergedorf und in den Ferien mit seinen Onkels sogar auf den großen Wasserstraßen von Brunsbüttel bis nach Berlin.

Mit 16 Jahren beginnt er eine Lehre als Binnenschiffer, so wie es schon sein Vater und Großvater Jahre zuvor gemacht haben. Heiko Buhr ist während seiner Ausbildung auf Elbe, Rhein und Kanälen in ganz Europa unterwegs. 

Nach der erfolgreichen Lehre und einige Zeit bei der Bundeswehr fängt er in Hamburg beim Amt für Strom- und Hafenbau an, wo er als Schiffsführer dann als Barkassendisponent arbeitet. Aber der flussverliebte Buhr merkte schnell, dass ihn reine Büroarbeit nicht ausfüllt.

Seine Lösung: Er kauft sich 1998 eine Barkasse aus dem Hamburger Hafen – der Beginn der Bergedorfer Schifffahrtslinie.

Mit der LÜTT ELV fährt Heiko Buhr von nun an ab Bergedorf durch die Vier- und Marschlande und bietet verschiedene kleinere Touren an. Doch er merkt schnell: Nicht nur er ist so begeistert von Hafen, Elbe & Co., sondern auch seine Fahrgäste kommen aus dem Schwärmen nicht mehr raus.

Die Touren bietet Buhr zunächst abends und am Wochenende neben seinem Vollzeitjob an.

Nach dem Erfolg mit seiner ersten Barkasse wird dann 2002 das erste Fahrgastschiff gekauft. Die SERRAHN STAR hat eine weite Anreise nach Hamburg, denn sie wird von der Schweizer Grenze per Sondertransport geholt.

Das moderne Fahrgastschiff bietet der wachsenden Bergedorfer Schifffahrtslinie noch mehr Möglichkeiten: Heiko Buhr erweitert seine Touren und nimmt Fahrten mit Buffet an Bord in sein Programm mit auf: Von Brunchfahrten am Wochenende bis zu Italienischen Abenden – die Nachfrage steigt.

Ein Jahr später kommt ein weiteres Fahrgastschiff dazu:
Die  
SERRAHN DEERN.

2005 dann setzt Heiko Buhr alles auf eine Karte: Er kündigt seinen sicheren Job beim Strom- und Hafenbau und widmet sich voll und ganz der Bergedorfer Schifffahrtslinie.

Sieben Jahre später, entdeckt Heiko Buhr 2012 dann die SERRAHN QUEEN und vervollständigt damit nun seine drei Fahrgastschiffe umfassende Flotte.

Das Angebot der Bergedorfer Schifffahrtslinie wird ständig erweitert und immer neue Reiseziele werden über die Jahre in das Programm mit aufgenommen.

Heute bietet die Reederei eine Vielzahl von einmaligen Sightseeing-Touren, die nicht nur in den Hamburger Hafen und zu den typischen Ausflugszielen führen, sondern auch die kaum befahrenen Wasserwege Hamburgs erkunden. Mit ihren ein- bis mehrtägigen Mini-Kreuzfahrten von Hamburg nach Mölln, Lüneburg und sogar Berlin und Bremen gehen die Bergedorfer mit dem aktuellen Reisetrend, den Sommerurlaub im eigenen Land zu verbringen.

Mit der Mini-Kreuzfahrt zwischen Hamburg und Berlin erfüllt sich Heiko Buhr seinen Jugendtraum. Seit 2015 fährt er nun einmal im Monat (April-September) von der Hanse- zur Hauptstadt und in umgekehrter Richtung. Mini-Kreuzfahrt nach Berlin, das bedeutet eine 5-tägige Reise mit vielen Schleusen, tollen Highlights auf der Strecke und Entschleunigung pur.

„Wir freuen uns, dass unsere Mini-Kreuzfahrten so gut bei unseren Gästen ankommen. Es ist wirklich mal etwas Anderes und bei uns an Bord können sich die Gäste richtig erholen. Sie kommen raus aus dem Alltag und entschleunigen total“, so Heiko Buhr, der es sich nicht nehmen lässt, die meisten seiner Mini-Kreuzfahrten selbst durchzuführen.

Ganz neu in diesem Jahr: Die Mini-Kreuzfahrt Bremen über Elbe-Seiten-Kanal und Weser.

PRESSEMITTEILUNG

Mit dem Schiff von der Elbphilharmonie bis zum Reichstag

Vergangene Woche ist die Bergedorfer Schifffahrtlinie erfolgreich in die Mini-Kreuzfahrtsaison 2017 gestartet. Am Donnerstag, 20. April ging es mit dem Fahrtgastschiff Serrahn Queen in Hamburg-Bergedorf los in Richtung Berlin. In vier Tagen ging es über Hitzacker, Havelberg, Brandenburg bis nach Berlin. Aktuell ist die Bergedorfer Crew mit knapp 50 Gästen an Bord wieder auf dem Rückweg nach Hamburg, wo Sie am kommenden Donnerstag ankommen werden.

Gleichzeitig ist die erste mehrtägige Tour des Jahres auch immer der Startschuss für die eintägigen Mini-Kreuzfahrten zwischen Hamburg, Mölln und Lüneburg.

Mini-Kreuzfahrt Hamburg – Berlin
Das besondere an der ersten Tour des Jahres: Sie führt über die Elbe – und nicht wie die anderen Termine über Elbe-Seiten-Kanal und Mittellandkanal. An Bord des modernen Fahrgastschiffes erleben Sie die vielfältigen Flusslandschaften der Elbe und die Natur der Elbtalaue.
Von Mai bis September führt die Tour über Elbe-Seiten-Kanal durch die Lüneburger Heide, über Mittellandkanal, vorbei an Wolfsburg, Magdeburg, bis nach Berlin inklusive Spreerundfahrt.


VON DER ELBPHILHARMONIE BIS ZUM REICHSTAG UND ZU DEN BREMER STADTMUSIKANTEN
Die kleinste Reederei bietet ein völlig anderes Programm als die typischen Kreuzfahrer und verbindet mit ihren „Mini-Kreuzfahrten“ drei deutsche Städte auf wunderschönen Wasserwegen: Von der Hansestadt Hamburg geht es bis zur Hauptstadt Berlin und auch bis zur schönen Hansestadt Bremen – beide Touren mit den Vorteilen, dass die Schifffahrt am Tage stattfindet und in gemütlichen 3- bis 4-Sterne Hotels entlang der Strecke übernachtet wird. Die Termine der Mini-Kreuzfahrt Berlin und Bremen finden bereits großen Zuspruch.

 

GÄSTE KOMMEN AUS ALLER WELT
Für 2017 sind insgesamt 12 Touren zwischen Hamburg und Berlin geplant. Mit an Bord bei einer der schönen Kreuzfahrten im Sommer 2017 ist auch Herr S. Er hörte in seiner Wahlheimat Namibia beim NDR 90,3 Hafenkonzert Infos über die Flusskreuzfahrt von Hamburg nach Berlin, rief sofort bei der Schifffahrtslinie an und buchte für sich und seine Frau die 5-tägige Reise.

Vom Ruderboot zum modernen Fahrgastschiff
Schon als Kind war es Heiko Buhrs großer Traum einmal mit seinem eigenen Schiff von Hamburg nach Berlin zu fahren. Auf dem Wasser groß geworden, war klar, dass den Inhaber der kleinsten Reederei Hamburgs, nichts lange an einem Schreibtisch halten würde. Heute sind die Touren mit der Bergedorfer Schifffahrtslinie über die Grenzen Hamburgs bekannt und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Sie möchten noch mehr über die Entwicklung von 19 Jahren Bergedorfer Schifffahrtslinie erfahren? Kein Problem, rufen Sie uns an (040 73 67 56 90) oder schreiben Sie uns an info@bergedorfer-schifffahrtslinie.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihr Team der Bergedorfer Schifffahrtslinie

Bergedorfer Zeitung

Hamburg Journal vom 25.03.2017

Bergedorfer Zeitung

SERRAHN QUEEN IN DER WERFT (Bergedorfer Zeitung // 23.01.2017)

busblickpunkt - Informationen für Busunternehmer

BERGEDORFER HAFEN E.V. UND DLRG RÄUMEN DEN SERRAHN AUF (Bergedorfer Zeitung // 21.11.2016)

Mini-Kreuzfahrt Berlin beim Hamburger Hafenkonzert NDR 90,3

Das Hamburger Hafenkonzert auf NDR 90,3 vom Sonntag, 17.07.2016.

Rund um die Mini-Kreuzfahrt Berlin mit all ihren Highlights und Hintergrundwissen zur Bergedorfer Schifffahrtslinie.

Mehr dazu unter:

http://www.ndr.de/903/Das-<wbr />Hamburger-Hafenkonzert-<wbr />Minikreuzfahrt-Berlin-Hamburg,<wbr />audio289744.html

Pressemitteilung

Der Trend 2016 sind Deutschlandreisen und genau hierzu hat Hamburgs kleinste Reederei jetzt eine Mini-Kreuzfahrt im Programm bei der auf ganz besondere Weise zwei tolle Ziele miteinander verbunden werden.

"Hamburg und Berlin vom Wasser aus entdecken" ist das Motto einer Mini-Flusskreuzfahrt zwischen Hamburg und Berlin. Als einzige Reederei verbindet die Bergedorfer Schifffahrtslinie eine Spreefahrt mit einer Hamburger Hafenrundfahrt inklusiver aller Highlights.

Die Fahrt von Berlin nach Hamburg verbindet das Abenteuer Flusskreuzfahrt mit dem Luxus von Hotelübernachtungen an Land.

Übernachtet wird auf der viertägigen Reise, anders als bei Flusskreuzfahrten nicht in Kabinen an Bord, sondern in 3-4-Sterne Hotels entlang der Strecke, wo die Gäste nach Ankunft am Nachmittag dann die jeweiligen Städte (Brandenburg, Magdeburg, Bad Bevensen und Hamburg) erkunden können.

Die Hotels sind entweder in wenigen Gehminuten fußläufig vom Anleger erreichbar oder die Gäste werden per Shuttle ins Hotel gebracht. Ein Kofferservice ist ebenfalls im Preis mit inbegriffen.

Mittagessen gibt es an Bord, das Frühstück findet im Hotel statt. Tagsüber lässt sich von den Sonnenliegen auf dem Oberdeck die Aussicht genießen.

Am Steuer des modernen Fahrgastschiffes Serrahn Queen standen bei der ersten Mini-Kreuzfahrt diesen Jahres Vater und Sohn gemeinsam. Geschäftsführer der Bergedorfer Schifffahrtslinie Heiko Buhr (45) und sein Vater Hans Buhr (76) sind nicht nur beide leidenschaftliche Schipper, sondern auch ein eingespieltes Team.

Insgesamt legen die Gäste mit der Serrahn Queen 402 km Wasserweg zurück, durchfahren neun Schleusen, das Schiffshebewerk Scharnebeck (38 Meter Höhenunterschied) und erleben mit dem Wasserstraßenkreuz Magdeburg die größte Trogbrücke Europas.

Die Berlin-Fahrt führt über Lüneburg, Bad Bodenteich, Wolfsburg, Magdeburg, Brandenburg bis nach Berlin oder in umgekehrter Richtung.

Termine:

Hamburg > Berlin
20. - 24. Juli
23. - 27. August
12. - 16. September

Berlin >  Hamburg
25. - 29. Juli
28. August – 01. September
17. - 21. September

Für mehr Impressionen und Live-Eindrücke unserer Tour werfen Sie gerne einen Blick auf unser Logbuch.

SERRAHN STAR IN DER WERFT (Bild Hamburg // 21.11.2016)

Schippern & Radeln im Hamburger Abendblatt

Mini-Kreuzfahrt Berlin in der BILD Hamburg

SAISONSTART 2016

BILLE WOCHENBLATT über unseren Tag der offenen Tür

Gründung Bergedorfer Hafen e.V.

Serrahn Deern in der Werft

Mini-Kreuzfahrt Berlin

Pressemitteilung

In der kommenden Saison bietet die Bergedorfer Schifffahrtslinie ihren Gästen die Möglichkeit, eine Schifffahrt auf Elbe & Co. mit einer individuellen Fahrradtour zu verbinden.
Ab April heißt es außerdem wieder „Mit der Queen nach Berlin“. Fünf Termine für die Mini-Kreuzfahrt von Hamburg nach Berlin sind in diesem Jahr geplant. Aktuell sind bereits 50% der Plätze fest gebucht.

Schippern & Radeln

Ab 2016 gibt es ein neues und bisher einmaliges Angebot für Radfahrer: Bei einer Vielzahl der angebotenen Touren auf Elbe, Bille & Co. haben Fahrgäste die Möglichkeit eine Schifffahrt mit einer individuellen Radtour zu verbinden.

Die Gäste kommen mit ihrem Fahrrad zum Beispiel in die Hafencity und zu der Bergedorfer Schifffahrtslinie an Bord. Das mitgebrachte Fahrrad wird mit dem firmeneigenen Fahrradanhänger (32 oder 20 Plätze) von dort über Land nach Hamburg-Bergedorf transportiert, wo die Schifffahrt nach drei Stunden endet.

Von dort aus kann dann beispielsweise über die Vier- und Marschlande, Kalte Hofe und den Großmarkt wieder zurück in die Innenstadt oder von Hamburg-Bergedorf aus weiter Richtung Zollenspieker, Sachsenwald, Geesthacht, Elberadwanderweg usw. geradelt werden.

Die Fahrradmitnahme (nur mit Voranmeldung) ist bei folgenden Fahrten an ausgewählten Terminen möglich: HafenCity-Fahrt, Mini-Kreuzfahrt Mölln und Lüneburg.

Ab 10 Fahrrädern können diese generell auch außerhalb der festgelegten Termine der oben genannten Touren mitgenommen werden.
 

Mini-Kreuzfahrt Berlin

Die Premiere der Mini-Kreuzfahrt Berlin im letzten Jahr war ein Erfolg für die Bergedorfer Schifffahrtslinie und stieß auf großen Anklang. In der Saison 2016 sind insgesamt fünf Fahrten mit dem Fahrgastschiff „Serrahn Queen“ von Hamburg nach Berlin und von Berlin nach Hamburg geplant. Aktuell sind bereits 50 % der verfügbaren Plätze fest gebucht.

Die Mini-Kreuzfahrt Berlin führt von Hamburg bis in die Hauptstadt oder in die umgekehrte Richtung. Die Schifffahrt findet tagsüber statt. Übernachtet wird, anders als bei Flusskreuzfahrten nicht in Kabinen, sondern in 3-4 Sterne Hotels entlang der Strecke, wo die Gäste nach Ankunft am Nachmittag dann die jeweiligen Städte (Bad Bevensen, Magdeburg, Brandenburg und Berlin oder Hamburg erkunden können. Die Hotels sind entweder in wenigen Gehminuten fußläufig vom Anleger erreichbar oder die Gäste werden per Shuttle ins Hotel gebracht. Ein Kofferservice ist ebenfalls im Preis mit inbegriffen. Mittagessen gibt es an Bord, das Frühstück findet im Hotel sta

Insgesamt werden auf der Mini-Kreuzfahrt Berlin 402 km Wasserweg und neun Schleusen befahren und ein Schiffshebewerk durchquert. Ein Halt in der Autostadt Wolfsburg und das Durchfahren des Magdeburger Wasserstraßenkreuzes mit der größten Trogbrücke Europas stehen ebenfalls auf dem Programm.

Das Oberdeck der Serrahn Queen wurde im letzten Jahr für die Mini-Kreuzfahrt Berlin umgebaut: Ein Teil der festen Bestuhlung ist jetzt Liegestühlen und einer Sitzecke gewichen. Der klimatisierte Salon der Queen bietet den Gästen eine Alternative zum großen Freideck.

Mit der Queen nach Berlin in der "Schiffsreisen Intern"

Mit uns liegen Sie immer richtig!

Mit der Queen nach Berlin in der Hamburger Morgenpost

Unsere Mini-Kreuzfahrt Berlin in der Welt am Sonntag

Pressemitteilung

Hamburgs allergrößte Rundfahrt erfolgreich zurück!

Am 30.07.2015 war es endlich so weit: Das Fahrgastschiff der Serrahn Queen machte sich von Hamburg erstmalig auf den Weg von Hamburg nach Berlin. Mit 50 Gästen an Bord startete die Jungfernfahrt am vergangenen Donnerstag in Richtung Hauptstadt. Highlights auf der Strecke waren u.a. das Schifffshebewerk Scharnebeck, Besichtigung der Autostadt Wolfsburg, Wasserstraßenkreuz Magdeburg, die tollen Wasserwege in und um Potsdam und eine Stadtrundfahrt in Berlin.

Insgesamt legten unsere Gäste mit der Serrahn Queen 402 Kilometer Wasserweg zurück und durchfuhren neun Schleusen und ein Schiffshebewerk.

„Wir freuen uns total über das positive Feedback unserer Gäste“, so Inhaber der Bergedorfer Schifffahrtslinie Heiko Buhr. „Man hofft natürlich immer, dass alles glatt läuft, aber eine gewisse Anspannung fährt immer mit. Deshalb freut es uns umso mehr, dass alles glatt lief und unsere Gäste mit einem Lächeln im Gesicht von Bord gegangen sind.“

Das Oberdeck der Serrahn Queen wurde extra für die Mini-Kreuzfahrt Berlin umgebaut: Ein Teil der festen Bestuhlung ist gemütlichen Liegestühlen und einer bequemen Sitzecke gewichen. Wem es draußen in der Mittagshitze dann doch zu heiß war, der findet Schutz im klimatisierten Salon des Schiffes.

An Bord gibt es neben spannenden Erklärungen des Schippers rund um die Strecke auch aktuelle Tageszeitungen. Bei dem tollen Sommerwetter, das uns ab dem zweiten Tag unserer Fahrt begleitet hat, durfte die Sonnencreme an Bord natürlich nicht fehlen.

„Wir planen unsere Mini-Kreuzfahrt Berlin im kommenden Jahr auf jeden Fall weiter auszubauen! Wir freuen uns schon auf 2016 und über jeden, der uns auf unseren Touren begleiten wird“, so Buhr zum Abschied an seine ersten Mini-Kreuzfahrt Berlin Gäste.

Hamburger Abendblatt: Mini-Kreuzfahrt Berlin

Unsere Serrahn Star ganz groß

Pressemitteilung

Im Sommer geht es für die Fahrgäste der Bergedorfer Schifffahrtslinie mit dem Schiff von Hamburg nach Berlin. Mit der in diesem Jahr ins Leben gerufenen Mini-Kreuzfahrt in die Hauptstadt belegt die Bergedorfer Schifffahrtslinie derzeit eine Nische.

Die Nachfrage nach der in diesem Jahr erstmalig gestarteten Mini-Kreuzfahrt Berlin ist groß, sodass die Bergedorfer Schifffahrtslinie einen weiteren Termin mit in das Programm aufge-nommen hat, da die Fahrt im September bereits ausgebucht ist.
Vom 30. Juli bis 03. August 2015 fährt das moderne Fahrgastschiff „Serrahn Queen“ von Hamburg Richtung Berlin. Übernachtet wird in 3-4 Sterne Hotels entlang der Strecke. Die Fahrgäste erleben auf der 5-tägigen Kreuzfahrt der besonderen Art einige Highlights: Insge-samt werden 402 km Wasserweg gefahren, 11 Schleusen und ein Schiffshebewerk durch-quert. Ein Halt in der Autostadt Wolfsburg und das Durchfahren des Magdeburger Wasser-straßenkreuzes mit der größten Trogbrücke Europas sind ebenfalls dabei.

Die Mini-Kreuzfahrt Berlin in die entgegengesetzte Richtung (Berlin – Hamburg) findet im An-schluss vom 02.-06. August 2015 statt.

€ 749,00 pro Person im Doppelzimmer inkl. 5x Frühstück und Mittagessen, Besichtigung der Autostadt Wolfsburg, Hotelübernach-tung, Stadtrundfahrt und Zeit zur freien Verfügung in Berlin, Bustransfer

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

040 73 67 56 90 oder sara.stecher@barkassenfahrt.de

Unsere Mini-Kreuzfahrt Berlin in der BILD

Pressemitteilung

Über den Winter ist einiges passiert bei der Bergedorfer Schifffahrtslinie: Die Schiffe erstrahlen in neuem Glanz und die Nachfrage an den Mini-Kreuzfahrten ist so groß wie noch nie. So richtig geht die Saison 2015 zwar erst im April los, aber schon jetzt sind die Buchungen für Rund- und Charterfahrten in vollem Gange.


Tag der offenen Tür 2015

Am Samstag, 28. März 2015 lädt die Bergedorfer Schifffahrtslinie von 11:00 bis 16:00 Uhr in der Serrahnstraße in Bergedorf zum Tag der offenen Tür ein. Besucher können sich an diesem Tag persönlich einen Eindruck der Bergedorfer Flotte machen und sich über aktuelle Touren und Chartermöglichkeiten informieren. Ebenfalls mit an Bord sind drei langjährige Cateringpartner, die die Besucher mit Kostproben ihrer Buffets versorgen.

Die Flotte liegt am Anleger Bergedorf in der Serrahnstraße. Besucher erreichen die Bergedorfer Schifffahrtslinie innerhalb weniger Gehminuten von der S-Bahnstation Bergedorf.


„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“

In der Saison 2015 bietet die Bergedorfer Schifffahrtslinie Ihren Gästen mehr Fahrten denn je. Nach dem erfolgreichen Start der Mini-Kreuzfahrten Richtung Mölln und Lübeck in den letzten zwei Jahren hat die Bergedorfer Schifffahrtslinie in diesem Jahr zwei weitere Ziele mit in das Programm aufgenommen: Es geht erstmalig nach Lüneburg und Berlin.

Im September 2015 heißt es für den Geschäftsführer der Bergedorfer Schifffahrtslinie und leidenschaftlichen Schipper Heiko Buhr: Auf nach Berlin!

„Wir freuen uns, dass unsere Mini-Kreuzfahrten so gut bei den Leuten ankommen. Die erst in diesem Jahr gestartete Berlin-Fahrt ist schon jetzt komplett ausgebucht. Einige Interessierte stehen bereits auf der Warteliste. Und auch unsere Fahrten nach Lüneburg sind gut gebucht.“

Auf der Fahrt in die Hauptstadt erwartet die Gäste eine 5-tägige Mini-Kreuzfahrt der besonderen Art. „Bei unseren Mini-Kreuzfahrten können sich die Menschen an Bord erholen. Sie kommen raus aus dem Alltag und entschleunigen total“, so Buhr, der die Fahrt im September als Schipper begleiten wird.


Schiffe erstrahlen im neuen Glanz

In der Winterpause hat die Bergedorfer Schifffahrtslinie ihre Flotte auf Vordermann gebracht. Die Gäste dürfen sich an Bord auf eine neue Innenausstattung freuen. Denn die bisherige Bestuhlung auf der Serrahn Deern und Serrahn Star hat Platz gemacht für eine neue und moderne Lederbestuhlung. Die cappuccinofarbenen Stühle verleihen den Schiffen den letzten feierlichen Schliff.

Besonders spannend für Interessierte an einer Exklusivanmietung der Schiffe: Die Serrahn Deern bietet die Möglichkeit den Salon flexibel zu gestalten. Die vorhandene Bestuhlung kann hier durch runde Tische ersetzt werden und ist und so perfekt für festliche Anlässe geeignet.